Bahnunterführung

Der Lehrer fragt: „Was versteht man unter einer Bahnunterführung?“ — Ein Schüler meldet sich: „Kein Wort, wenn grade ein Zug drüber fährt!“

Telefonleitung

Stundenlang quält der kleine Max im Eisenbahnabteil seine Eltern mit Fragen. Immer neue „Warum“ ertönen. „Vati, warum sind denn hier Drähte?“ — „Das ist die Telefonleitung, Mäxchen.“ — „“Vati, warum sind denn auf der anderen Seite keine Drähte?“ — „Darauf antwortet der leicht verbitterte Vater: „Ja, da geht eben die drahtlose Telefonleitung durch!“

Hokuspokus

Vater Knaus fährt mit seinem Sohn in der Eisenbahn, eine lange Strecke. Zum Zeitvertreib reißt er die Mütze vom Kopf seines Sprößlings , tut so, als ob er sie durchs offene Fenster geworfen hätte, pfeift dann – eins, zwei, drei – und – hokuspokus – die Mütze ist wieder da .. ! Damit unterhält sich …

Exportierte Lokomotiven

Professor (bei der Prüfung in Volkswirtschaft): „Also geben Sie mir aus irgend einem beliebigen Jahre die Anzahl der aus Deutschland exportierten Lokomotiven an!“ Kandidat Pfiffig: „Gerne, Herr Professor: Also: 381 vor Christi — kein einziges Stiick.“

Leichenhalle Bahnhof

Fahrgast: „Sagen Sie mal, Herr Stationsvorsteher, ist hier keine Leichenhalle?“ Stationsvorsteher: „Nicht, dass ich wüsste, Herr.“ Fahrgast: „Na, was machen Sie denn dann mit den Leuten, die sterben, während sie auf den Zug warten?“

Bauer und Studenten

Einige Studenten fahren in Gesellschaft eines biederen Bauern in einem Eisenbahnabteil. Der eine bemüht sich krampfhaft, das Fenster zu öffnen, — es will aber nicht gehen. Der Bauer geht zum Fenster, ein Ruck, es ist offen. Spöttelnd meint er da: „Ja, meine Herren| Ihnen fehlt´s halt da (auf seine kräftigen Arme deutend)!“ Die Studenten sinnen …

Bosporus

Im Eisenbahnwagen. Ein Veteran des letzten Kriegs fährt zu einem Regimentsfest., Viel Orden schmücken seine Brust. Er geht an der Krücke. In einem Abteil stürmen Hunderte von Fragen auf ihn ein. Wieder fragt eine Dame: „Wo waren Sin denn am schmerzhaftesten verwundet?“ Der Veteran: „Am Bosporus!“ — Niemand hat ihn dann mehr gefragt. Nur eine …

Zugspitze

„Da ist wieder einer von der Zugspitze gestürzt.“ „Warum setzt sich so ein Mensch auch immer vorn auf die Lokomotive!“

Polnischer Jude am Bahnhof

Ein polnischer Jude fordert an einer Bahnhofskasse ein Billett vierter Klasse bis Gnesen. „3 Mark 20 Pfennige“, antwortet ihm der Bahnhofskassierer. —- „Können Sie es nicht machen ä bißchen billiger, Herr Billetteur?“ — „Bei uns wird nicht gehandelt,“ antwortete der Beamte und warf ihm das Fenster vor der Nase zu. — „Nu, nu,“ sagte der …